Fünf einfache Rezepte, die Zeit sparen!  
Nyonya Cooking
Mitglied werden
Prämium-Funktionen
Mein Konto
Für Mitglieder
Veganer Salat-Wrap mit würziger Tofufüllung

Jetzt ansehen

Veganer Salat-Wrap mit würziger Tofufüllung

Gemüse

Kategorie

Gemüse

Einfach

Schwierigkeitsgrad

Einfach

Kochzeit

Kochzeit

15 M

Portionen

Ergebnis

1 Portionen
Grace Teo
Grace Teo   thegraceteo
Veröffentlicht am July 9, 2017

  Basierend auf 230 Bewertungen  Jetzt ansehen

Hintergrund

Dieses Rezept ist inspiriert von einer meiner Freundinnen, Corinna. Wir haben uns vor einigen Monaten während meiner Gourmet-Reise, zu der ich eingeladen wurde, kennengelernt. Interessanterweise haben wir sogar im selben Unternehmen gearbeitet (allerdings in unterschiedlichen Gebäuden) und haben sogar einen gemeinsamen Kontakt! Obwohl alle immer sagen die Welt sei so klein da draußen sind wir uns die ganze Zeit über nie begegnet. Am Ende scheint die Welt wohl doch nicht so klein zu sein! Auf jeden Fall betreibt Corinna eine eigene Website mit einem Haufen gesunder Rezepte. Kürzlich hat sie das zweite Jubiläum ihres Blogs gefeiert. Um diesen Tag zu feiern hält sie Ausschau nach köstlichen gesunden Rezepten, die sich hervorragend für Picknicks eignen. Diese Gelegenheit nutzte ich sofort, um mit einem Rezept beizutragen, nach dem ich neuerdings verrückt bin. Es ist definitiv gesund und auch vegan.

Mit meinen Top 3 Lieblingsgewürzen habe ich dem Gericht einen feinen Hauch an Würze verliehen. Dazu habe ich etwas Chilipulver verwendet und mit der Hinzugabe von Kurkuma für eine wunderschöne gelbe Nuance gesorgt. Der Kreuzkümmel gibt diesem Gericht einen leicht erdigen, nussigen Geschmack und gleichzeitig ein wundervolles Aroma. Übrigens liebe ich alles, was mit Kurkuma gewürzt ist. Das erinnert mich an mein Video über das ‚Nyonya‘ Dumpling (Klöße) Rezept. Im Vergleich zur Zubereitung der ‚Nyonya‘ Dumplings ist dieses Rezept wirklich kinderleicht. Zu guter Letzt habe ich noch etwas süße Sojasoße hinzugefügt. Obwohl das kein klassisches malaysisches oder asiatisches Gericht ist, erinnern die verwendeten Gewürze allerdings an den typischen Geschmack.

Anstatt Weizenmehl-Tortillas, Lavash oder Pita zu verwenden, habe ich knusprig-frischen Eisbergsalat gewählt. Ihr werdet mit Sicherheit überrascht darüber sein, wie sättigend er auch ist. Dieses Rezept ist für eine Portion gedacht. Um Zeit zu sparen, könnt ihr das Gemüse bereits im Vorfeld zubereiten. Wenn ihr auf der Suche nach einem veganen, glutenfreien und schnellen Rezept seid, gebt diesem Rezept eine Chance. Da das Wetter nun immer wärmer wird, wäre das Gericht ein feiner Leckerbissen. Wenn ihr eher die experimentierfreudigen Köche seid und dem Gericht mehr diesen malaysischen Touch geben möchtet, dann könnt ihr es mit ein wenig ‚sambal belacan‘ (rohe Chilipaste) servieren. Alles mit ‚sambal belacan‘ schmeckt schlichtweg großartig!

Checkt Corinnas Seite für noch mehr gesunde Picknick-Rezepte aus.

Schüsselglück Blogevent PICKNICKGLÜCK

Community Food-Snaps

  Ups. Es sind noch keine Fotos vorhanden. Sei der Erste!

Zutaten

A

  • 0.25 Teelöffel Kreuzkümmel-Pulver
  • 0.25 Teelöffel Kurkumapulver
  • 0.25 Teelöffel Chilipulver
  • 1 Karotte
  • 2 Zucht-Champignon
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Teelöffel Süße Sojasoße (Kecap Manis)
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • Pfefferpulver
  • 1/2 Tofu (fest)

Schritte zur Vorbereitung

Schritt 1:

Tofu auspressen bis er in kleine Einheiten zerbröckelt.

Schritt 2:

Tofu bei niedriger Hitze mit Pflanzenöl kurz goldbraun anbraten.

Schritt 3:

Sesamöl in Pfanne geben und (gewürfelte) Karotten und Pilze kurz gar anbraten.

Schritt 4:

Gemüse und Tofu mit Kreuzkümmelpulver, Chilipulver, Kurkuma und süßer Sojasoße bei mittlerer Hitze kurz anschwitzen.

Schritt 5:

Mit Salz, Zucker und schwarzen Pfeffer abschmecken.

Schritt 6:

Wenn die Mahlzeit zu trocken ist, dann 1 EL Wasser hinzufügen. Kochen bis die Bratensoße eintrocknet.

Schritt 7:

Mit frischem Eisbergsalat oder Romana-Salat servieren.